skip to content

Die Bibliothek des Husserl-Archivs

Öffnungszeiten: Die Bibliothek des Husserl-Archivs ist täglich von 9 - 17 Uhr geöffnet (Montag - Freitag) und verfügt über mehrere Leseplätze für Gastforscher. 

Zugang zu den unveröffentlichten Manuskripten: Falls Sie unveröffentlichte Manuskripte Husserls studieren möchten, melden Sie sich im Sekretariat oder bei einem der Mitarbeiter des Archivs. Diese werden Ihnen dann in einer Schutzmappe zur Benutzung in der Bibliothek zur Verfügung gestellt.

Zettelkataloge und Verzeichnisse:

  • alphabetisch geordneter Zettelkatalog. Der Katalog dient dazu, den Gesamtbestand der Bibliothek zu verzeichnen. In ihm sind also auch diejenigen Bücher aufgelistet, die eventuell ausgeliehen sind oder sich zur Arbeit in anderen Räumen des Archivs befinden.
  • Identitätskarten: systematische Auflistung aller Manuskripte Husserls (AI1-XXII) einschließlich der Identitätskarten der Phänomenologen-Nachlässe (Y) – mit den jeweiligen auf den Umschlagblättern der Manuskripte notierten „Inhaltsangaben“ und Hinweisen zu weiteren „inhaltsangebenden“ Aufschriften innerhalb des jeweiligen Manuskripts (siehe Titelkarten-Datei).
  • Titelkarten-Datei: enthält in systematischer Ordnung (AI5-MIII17) alle „inhaltsangebenden“ Aufschriften bzw. Notierungen innerhalb der einzelnen Manuskripte
  • Kartei veröffentlichter Manuskripte: systematische Auflistung aller schon veröffentlichten Manuskripte mit Angabe der jeweiligen Seitenangabe des Husserliana-Bandes (als pdf-Datei downloadbar auf unserer Homepage unter 'Links und Materialien').
  • Reisefichier: chronologische Aufführung der Reiseaufenthalte Husserls mit Vermerk der jeweils an den entsprechenden Orten verfassten Schriften
  • Freiburger Indices: kleiner Schlagwortkatalog zu den Manuskripten Husserls
  • Kartei von Husserls Bibliothek: alphabetische Auflistung nach Autoren aller in Husserls Bibliothek vorhandener Bücher